Aufstellung des Anliegens

Die Aufstellung des Anliegensatzes ist die Methode der Identitätsorientierten Psycho-Traumatherapie nach Prof. Franz Ruppert.( IoPT)

Durch die Ausbildung bei Prof. Franz Ruppert  kann ich Sie in Einzelaufstellungen oder in Gruppenaufstellungen darin unterstützen, Ihre problematischen und destruktiven Strategien in Stresssituationen zu erkennen, und den Veränderungsprozess einzuleiten. Bei psychosomatischen Symtomen, Angst und Panikerkrankungen, Schuldgefühlen, mangelndem Selbstwert, Zwangshandlungen und Vermeidungsstrategien zeigen sich häufig traumatische Erlebnisse als Ursache. Dies kann schon bei und ab der Empfängnis beginnen. Auch schwierige Schwangerschaft, traumatische Geburtserlebnisse, Störung der Bindungsentwicklung zwischen Eltern und Kind, Trennungen, psychische und pysische Gewalt und Missbrauch können unsere Identitätsentwicklung behindern. Durch die Bewusstmachung und das Fühlen dieser früher erlebten Situationen können Sie Ihre durch das Trauma abgespaltenen Gefühlsanteile  wieder erfahrbar  machen und in Ihre Persönlichkeit integrieren. Bewusstsein der eigenen Identität statt Identifizierung mit Anderen(Partner, Familie, Beruf, Verein, Kultur, Krankheit) schafft angstfreien Umgang mit sich und dem Gegenüber.

Sprechen Sie mich an für Einzelaufstellungen oder für Termine zu Gruppenaufstellungen!

Literatur: Prof. Franz Ruppert: Trauma, Angst und Liebe; Frühes Trauma; Mein Körper, mein Trauma, mein Ich

Gerne können Sie bei den Aufstellungsabenden als Stellvertreter diese Arbeit kennenlernen. Kosten: 20€ als Stellvertreter und 80€ bei eigener Aufstellung.

Nächster Aufstellungsabend: Donnerstag den 29.11.18

um 19 Uhr in Landau, Anmeldung unter Tel: 09951/59694